Reflexion bolognaburns

Aus Unibrennt Wiki (Snapshot)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

TERMINE

  • Alltagssexismus + Proteste_FR 2.4.2010@ Baula

> 17 Uhr (auf Wunsch) "getrennte" Diskussionen > 19 Uhr gemeinesame Diskussion und Lektüre von Texten

  • ReflexionsWE 27.-28.3.
  • Vorbereitungstreffen für das Reflexions-WE_MI 24.03.2010 / 15 Uhr @ Baula

Reflexionswochenende "bolognaburns_#unibrennt_zukunftsvisionen 27. + 28.03.2010"

Wie beim letzten bolognaburns-Treffen VOR den Aktionstagen (SO 07.03.) beschlossen wurde, findet etwas ganz Wichtiges statt!

Dabei soll zuerst das "Aktuellste" > bolognaburns aber auch allgemein rückblickend auf die Entwicklungen der #unibrennt-Bewegung, den weiteren Verlauf der Baula und vor allem allgemein wie geht es weiter ?!?

Die 2-wöchige Pause deshalb, weil einerseits die Audimax-Doku-Filme auf der 'Diagonale10' präsentiert werden (FR 19.3.)und andererseits die Zeit einen gewissen emotionalen Abstand bilden.

Ergebnisse/ Output/ Vollbrachtes/ Erdachtes/ Diskutiertes vom ReflexionsWE 27.-28.3.

Audimax - R.I.P/ resistance in progress_Filmscreening und Diskussion 28.3.

es folgt noch ein Protokoll der Diskussion im Anschluss

Sexismus im Alltag und bei Protestbewegung

brainstorming (Links anklicken > Fotos der Plakate vom 28.3.!)

* http://unsereuni.at/wiki/index.php/File:Was_ist_sexismus.jpg
* http://unsereuni.at/wiki/index.php/File:Brainstorming_SEXISMUS.JPG
* http://unsereuni.at/wiki/index.php/File:Brainstorming_SEXISMUS_2.JPG

Demo & Blockaden

es folgt noch ein Protokoll der Diskussion und internen Evaluierung der PG

brainstorming (Links anklicken > Fotos der Plakate vom 27.3.!)

* http://unsereuni.at/wiki/index.php/File:Demo_und_blockaden.JPG

Alternativen-Gipfel

brainstorming (Links anklicken > Fotos der Plakate vom 27.3.!)

* http://unsereuni.at/wiki/index.php/File:Alternativengipfel.JPG

allgemein relevante Diskussionspunkte

brainstorming (Links anklicken > Fotos der Plakate vom 27.3.!)

* http://unsereuni.at/wiki/index.php/File:Relevante_Diskussions-Aspekte1.JPG
* http://unsereuni.at/wiki/index.php/File:Relevante_Diskussions-Aspekte2.JPG

relevante Punkte für das ReflexionsWE

  • bolognaburns (Vorbereitungszeit und Aktionstage) + Medienreflexion, inkl. NIG-Besetzung (+Beamerschwund) 10.3.
  • Einladung zu einer Diskussionsveranstaltung über Demokratie auf den Hochschulen am 20.od 28.4. (u.a. mit dem Rektor)
  • Sexismus in der Protestbewegung
  • Baula und Verhältnis mit NachbarInnen
  • politisches Verständnis_Verhältnis unterschiedlicher Gruppierungen und "linker" bzw. emanzipatorischer Bildungspolitik und diversen Orgas
  • Audimax-Doku: zwischen geschtlichem Zeitdokument und Kommerzialisierung der Proteste?!
  • Basisdemokratie und Selbstverständnis
  • respektvoller Umgang untereinander - geht das?!
  • wie funktionierte die Kooperation mit Orgas des Aktionsbündnis?!
  • Krisu?!
  • politischer Freiraum als Arbeitsraum vs. Lebensraum
  • langfristige perspektiven systemüberwindender praxis
  • Bildungsvolksbegehren: http://www.unserebildung.at/
  • Worum geht es (uns) eigentlich?
  • Worauf kommt es uns an?
  • Wie gut hat der Summit-Vorbereitungsprozess unseren Forderungen an eine freie, demokratische, kritische und solidarische Universität entsprochen? Was kann jede/r einzelne und wir gemeinsam tun, damit das zukünftig immer öfter zutrifft? Gab es Episoden, bei denen das nicht so war? Was wollen wir zukünftig (wie) anders machen?
  • Was haben wir erreicht?
  • Was die Verfasstheit unserer Bewegung betrifft und was die Durchsetzung unserer Forderungen anbelangt?
  • Wollen wir uns nur für ein freies Bildungssystem engagieren oder auch für eine freie solidarische Gesellschaft? Ist die Gleichsetzung einer solchen Gesellschaft mit "links" hilfreich für die Entwicklung unserer Bewegung?
  • Welche Nah- und Fernziele haben wir Bewegung?
  • Was die Gestaltung der universitären und gesamtgesellschaftlichen Bildungslandschaft, die Gesellschaft im allgemeinen und den Bolognaprozess im speziellen betrifft?
  • Vermittelt unsere Begrifflichkeit und Symbolik diese Zielsetzung?
  • Wie wollen wir die Durchsetzung unserer Nah- und Fernziele strategisch anlegen?
  • Wollen wir (welche?) Allianzen eingehen?
  • Welche konkreten Maßnahmen wollen wir dazu ergreifen? Welche Maßnahmen wollen wir unmittelbar

in Angriff nehmen?

  • Securities - Zwecklosigkeit und Mehrfachbelastung!!
  • Überfordern wir uns nicht ständig mit Ansprüchen. Bspweise, in Bezug auf die Aula wird groß von Selbtverantwortung gesprochen, die Grenzen zwischen DienstleisterIn und KonsumentIn aufzubrechen... und wieder fühlt sich niemand verantwortlich. Wenn ich einen (weiteren, es gibt ja doch einige) politischen Freiheits- und Lebensraum erschaffen will, dann kann ich nicht so tun, als wäre dort alles möglich. Weil viele Verhaltensweisen die Erhaltung des Raumes extrem mühsam machen. Naja, das war ein Aspekt, den ich jetzt mal einbringen wollte.

brainstorming bolognaburns

bitte tragt hier alle Punkte (positiv wie negativ) ein, die euch während der Aktionstage aufgefallen sind!

WICHTIG: hier sollen bitte KEINE persönlichen oder emotionalen Beleidigungen aufscheinen (>werden gelöscht!)

POSITIV NEGATIV
viele internationale Leute Mobilisierungsschwächen bei hiesigen Studis
coole Workshops teilweise, chaotische Raum/zu-/einteilung
super-leckere Vokü und gute-Laune AG Vandalismus vs. öffentliche Meinungsäußerung/ Aneignung öffentlichen Raums
Kooperation mit "weltweit wandern" Kooperation mit "weltweit wandern"_Ärgernisse: Securities/ Müll
kreatives Kulturprogramm leider teilweise fehlende Selbstverantwortung > andere wurden dafür zu DL_innen :-( und fehlende MüllAG
Blockaden-Effekt: Verzögerung vom Bologna-"Fest" in der Hofburg ZEITMANAGEMENT und ZEITFEHLEINSCHÄTZUNG für die gesamte bolognaburns-Planung
Protest-Ausweitung > Europa Kommunikationsschwierigkeiten zwischen allen Gruppen (auf der Demo/ am Gipfel)?!
Vokü als WohlfühlAG AG SUPERGAU...oder andere "Einzel_Zwei_WenigegängerInnen-Aktionen"_Abgrenzung oder Involvierung?
Gestaltung eines ANTI-Sexismus Transparent (auch auf der Frauendemo) Alltagssexismus u Belästigung von "Nachbarinnen"
selbstkritische, humorvolle, antielitäre und ?ernstzunehmende? "Musikbelästigung" durch die "Antilopen - Fick die Uni" Musikbelästigung mit bildungsfeindlichen Texten ("F*ck die Uni"-Rap)
freier, nutzbarer, nicht kommerzieller Raum keine Bedenken!
Videonacht der Wissenschaft (zB 21.03.2010) total oberflächliche Kapitalismuskritik mit einhergehenden strukturellen Antisemitismus
xxx Nicht wohldurchdachter Demospruch: "Wessen Uni? Unsre Uni!"
xxx lächerlich anmutende Plena-Debatten (Diskussionen); die weder Argumente, noch das Bewusstsein, dass es um Argumente und nicht um Meinungen ("Ich finde aber, dass... Nach meiner Meinung sollten wir...") geht aufkommen liessen
securities - schutz brauchts überall ;) securities - repression, geldverschwendung und sowieso zwecklos
Höherer Organisationsgrad innerhalb der Bewegung gegenüber Protesten im Herbst/Winter09, dadurch Steigerung der Schlagkräftigkeit. Darauf aufbauend werden wir über transparente und wirklich demokratische Strukturen reden müssen. "Unorganize yourself"-Plakat in der Aula zeigt von wenig Verständnis und fehlender Reflexion über die Entwicklungen der letzten Wochen.
xxx Die Besetzung der Aula ist vor allem nach den Märzprotesten zum Selbstzweck geworden. Politische Diskussionen, Planungstreffen,... sind nicht mehr möglich, da der Raum fast zur Gänze nur mehr der perönlichen "Entfaltung" und Selbstbelustigung dient. Wir brauchen einen Raum, in dem wir uns auch perspektivisch Gedanken machen und die Proteste qualitativ steigern und vorantreiben können.
xxx xxx
xxx xxx

Methoden-Überlegungen

  • Kleingruppen > wenn geht so oft wie möglich, damit möglichst viele Leute zu Wort kommen spaeter zusammenfassungen der kleingruppen in die grosse runde bringen
  • Flip Charts > Visualisierungen
  • Gemeinsam Texte lesen und diskutieren
  • Fishbowl > eine berschaubare runde sitzt in der mitte und diskutiert, die leute aussen können durch auf die schulter klopfen mit den leuten im inneren kreis tauschen. aussen können mit gesenkter lautstrke kleine gesprche laufen
  • Gerüchteküche > alle Leute bekommen bunte Kärtchen und sollen z.B auf folgende Fragen grafisch-kreativ darstellen:

- wie hab ich mich am Anfang der Proteste gefühlt?

- wie fühle ich mich jetzt?

- wie war mein Umgang mit Sexismen bei/ um den Protest?

  • Energiebarometer

weitere Wiki-Links zur Reflexion