Baula-Programm

Aus Unibrennt Wiki (Snapshot)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Baula-Programm-Gruppe ist eine lose Formierung von Menschen, die dafür Sorge tragen, dass jedeR in der BAula (befreite Aula) am Campus der Uni Wien ohne Hürden eine Veranstaltung durchführen kann. Wir sind kein wertendes Organ. Wir sind dazu da, um die Organisation zu erleichtern, Rückfragen zu ermöglichen oder um uns mit euch einfach über Programmpunkte - geplant, gewesen, aktuell - auszustauschen.

Veranstaltung eintragen

Damit jedeR seine/ihre Veranstaltungen selbst eintragen kann, wird in den nächsten Tagen ein offener Kalender online gehen. Bis dahin meldet ihr eure Veranstaltungen bitte per Mail an baula.programm@gmail.com an! Auch wenn ihr einen Termin in den offenen Kalender eintragt, wären wir auch dankbar, wenn ihr uns eine Mail schickt, sodass wir eine Möglichkeit haben, mit euch in Kontakt zu treten, sollte es zwecks weiterer Absprache nötig sein. Alle Termine, egal wie sie uns erreichen, werden letztlich auch in den Eduvent-Kalender (der auf der unsereuni/unibrennt.at-Homepage zu sehen ist) eingetragen.

Um Missverständnisse zu vermeiden beachtet aber bitte vor Anmeldung eurer Veranstaltung die organisatorischen Hinweise im nächsten Abschnitt!

Organisatorisches und Grundsätze

Folgende Punkte sollten als Leitfaden für die Nutzung der BAula beachtet werden. Dieser Leitfaden ist nicht in Stein gemeiselt. Änderungvorschläge können an den wöchentlichen Treffen der Studierenden-Bewegung (Palaver oder Plena), an denen stets auch VertreterInnen der Programm-Gruppe anwesend sind, eingebracht werden.

  • Zeitrahmen (Mo-Fr)

9 -15 Uhr: Lern/Ruhephase 15-19 Uhr: Gruppen- und Workshop-Phase ab 19 Uhr: Freie Gestaltung (Abendprogramm, Musik, Konzerte)

Dieser Zeitrahmen soll, wie gesagt, nur eine Orientierung sein. Wesentlich ist nur, dass aus Rücksicht auf Menschen die gerne Lernen oder eine Ruhephase einlegen möchten möglichst die Ruhephase bis 15 Uhr beachtet werden sollte. Für das Wochenende ist generell eine freie Gestaltung vorgesehen.

  • Selbstverantwortung

Damit die Baula von vielen Menschen genutzt werden kann, sind alle aufgefordert nach Veranstaltungen aufzuräumen und den Raum nicht verwüstet zu hinterlassen. Diskriminierung in jeglicher Form (verbale oder gewalttätige Angriffe; mackerhaftes, einschüchterndes Verhalten ...) wird nicht akzeptiert.

Kontakt

Wenn Du mitmachen willst, schau einfach auf das nächste wöchentliche Palaver (genaue Termine im Kalender auf www.unsereuni.at) oder Plenum und melde dich!